Textabsätze definieren

Wir wollen die Gesichter hinter dem Bildungsstreik vorstellen, zeigen, was jenseits der Berichterstattung der Medien passiert, Aspekte schildern, die der Öffentlichkeit kaum zugänglich sind, kurz: Wir berichten über den Bildungsstreik. Aus persönlichen Perspektiven.

Letztes Feedback

Meta





 

Rektor traute sich nicht zu räumen

Was bitte ist ein Ultimatum wert, wenn keine Reaktion darauf erfolgt? Oder anders gefragt, haben wir unseren Rektor die ganze Zeit überschätzt? Ist er vielleicht einfach nur ziemlich feige? In der gesamten Zeit der Besetzung hat er immer persönlich die positiven Dinge ausgesprochen, ließ aber jemand anderen die negativen ausrichten, ohne anwesend zu sein. Er hat uns in Gesprächen nie einen Wunsch direkt abgeschlagen, sondern im Nachhinein einen Grund gesucht, warum er wegen unseres Fehlverhaltens sein Wort nicht halten könne. Und gestern stellt er vollmundig, natürlich ohne anwesend zu sein, ein Ultimatum bis 21 Uhr, macht dann aber nichts. (Diese Frage stellt sich nicht) Anscheinend waren wir zu viele und die massive positive Berichterstattung in den Medien und die großartige Unterstützung durch die anwesenden Konzertbesucher schreckten ihn offensichtlich so sehr ab, dass er sich nicht traute, uns räumen zu lassen. Vielen Dank nochmal an alle unsere Unterstützer. Anfangs dachte ich mir nur, der Rektor sei als Verhandlungspartner nichts wert, da er sein Wort nicht hält. Jetzt denke ich, er ist sogar als ernsthafter Gegner nicht zu gebrauchen. Das Plenum hat hieraus bereits die richtige Konsequenz gezogen. Völliges Ignorieren der Hochschulleitung. Wir haben eine Plattform, um zu informieren, um zu mobilisieren und um zu publizieren, selbst außerhalb des H2. Machen wir weiter mit dem Bildungsstreik und verbreiten wir unsere inhaltlichen Forderungen zu einer Reform des Bildungssystems in der Bevölkerung. Der sogenannte Rektor wird daran weder im Positiven noch im Negativen etwas ändern.

Done am 25.2.10 10:51

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Way / Website (25.2.10 14:39)
Echt Schade, dass ich nicht da sein konnte, aber das war in meinen Augen ein ganz großes Ding gestern!

Medienaufmerksamkeit, Strottis schwache Position aufzeigen und ihn vor anderen Menschen und medial darstellen wie er ist... eine feige Witzfigur.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen